Programm
Kurs
Thema
25./26.09.2015
Lotz

Fr 10:30-18:30 Uhr
Sa 9:30-16:30 Uhr

20 Punkte
Gebühr: 360,-- €
Frühbucherrabatt : 40,-- €
bis 01.09.2015
Flexible Anwendungen
Fallkonzeption


Anmeldung
E-Mail: info@first-institut.de

VERANSTALTUNGSORT:
60316 Frankfurt am Main
Sandweg 53
Lernziele
Typische Merkmale einer therapeutischen Beziehung im Rahmen der ACT benennen, Fallkonzeptionen erstellen können.

Inhaltsübersicht
Das Erstellen von Fallkonzeptionen wird an real-eingebrachten und teil-konstruierten Fällen eingeübt. Verschiedene Störungsbilder und typische Therapiekonstellationen  werden als Ausgangssituationen vorgegeben. Die konkrete Umsetzung wie der Aufbau einer starken ACT-typischen therapeutischen Beziehung werden dargestellt. Durch die unterschiedlichen Konzeptualisierungen und Vorgehensweisen wird die für ACT bedeutsame Flexibilität auch im Therapie-Prozess erlebbar.


Literatur,
Luoma, J. B., Hayes, S. C. & Walser, R. D. (2009): ACT-Training. Handbuch der Acceptance & Commitment Therapie. Ein Lernprogramm in 10 Schritten. Paderborn: Junfermann
Wilson, K. G. & DuFrene, T. (2014): Achtsamkeit für zwei. Die therapeutische Interaktion im Rahmen der Akzeptanz- und Commitment-Therapie. Bern: Huber
Hinweis: Lotz, N. (Hrsg.) (Okt. 2016): Fallbuch ACT. Weinheim: Beltz


Voraussetzungen: Kenntnis des ACT-Ansatzes, wünschenswert durch bereits besuchten Einführungskurs.
 

Zielgruppe
PsychologInnen, ÄrztInnen, PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, klinisch tätige Berufsgruppen, StudentInnen der entsprechenden Fachrichtungen

[top]

Kurs
Thema
07./08.11.2015
Lotz

Sa 10:30-18:30 Uhr
So   9:30-16:30 Uhr

16 Punkte
Gebühr: 320,-- €
Gebühr BDP-Mitgl.: 295,-- €
PiA: 256,-- €
Studierende im BDP: 236,-- €
Studierende: 256,-- €
max. 16 Teilnehmer
"Achtsamkeit" (mindfulness) in der Verhaltenstherapie
Grundlagen und Anwendungen

ANMELDUNG:
DPA: http://www.psychologenakademie.de/produktansicht/veranstaltung/790/
Kursnr.: HE2015-KPP-37

VERANSTALTUNGSORT:
60316 Frankfurt am Main
Sandweg 53
Lernziele
Grundlegende Kenntnisse über Konzepte der Achtsamkeit und mögliche Einbindungen in verhaltens- therapeutische Vorgehensweisen erlangen. Außerdem praktische Übungen zur Achtsamkeit kennen lernen.

Inhaltsübersicht
Das Interesse an Prinzipien wie Achtsamkeit und Akzeptanz innerhalb der Psychotherapie wurde in den letzten Jahren zunehmend größer,insbesondere weil neben den stressreduzierend-entspannenden Wirkungen
achtsamkeitsorientierter Interventionen die hohe Wirkkraft als Methode kognitiver Neu- und Umstrukturierung deutlich wurde.

Thematische Schwerpunkte
  1. Erklärung der Wirkungsweisen achtsamkeitsorientierten Vorgehens im Rahmen der Verhaltenstherapie und ergänzend in der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)
  2. Erlernen von Bewegungsformen des medizinisch-therapeutischen Qigong
  3. Darstellen einzelner Methoden-Sequenzen als Einheiten enaktiver Symbolisierungen im Rahmen kognitiver Umstrukturierung und deren Anwendungen bezogen auf Angststörungen, depressive Störungen, Burnout u. a.

Literatur
Weiss, H., Harrer, M. E. & Dietz, T. 20124. Das Achtsamkeits-Übungsbuch. Für Beruf und Alltag.
Stuttgart: Klett-Cotta
Lohmann, B. & Annies, S. 2013. Achtsamkeit in der Verhaltenstherapie. Interventionen und praktische Übungen. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag
Lotz, N. 2014. Definitionen von Achtsamkeit. www.first-institut.de/downloads/achtsamkeit/passw: dach

Zielgruppe
Diplom-PsychologInnen, Master in Psychologie, Ärztinnen und Ärzte, PsychotherapeutInnen sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, geeignet für Studierende der Psychologie (Diplom, Master)

Akkreditierung
Die Akkreditierung dieser Fortbildungsveranstaltung wird bei der jeweiligen Landespsychotherapeu- tenkammer für den fünfjährlichen Fortbildungsnachweis Psychologischer Psychotherapeut(inn)en beantragt.
In der Regel entspricht die Anzahl der Fortbildungseinheiten der Anzahl der Unterrichtseinheiten.

[top]